News » Sanduhr in Rahmen

04 Mrz 2016

Sanduhr in Rahmen

Für dieses Tattoo gab es eine Reihe sehr konkreter Vorgaben: Es sollte ein verschnörkelter steingeschmückter Rahmen auf dem Oberschenkel werden. Und dieser Rahmen sollte neben einer (Herz-)Sanduhr auch Zahnräder, Orchideen in verschiedenen Altersstufen und eine Motte enthalten.

Nun bringt ja jeder Mensch eine unterschiedliche Oberfläche je nach Körperausdehnung mit, hier war der Körper relativ schmal, aber die Menge und Kombination der Motive relativ komplex. Unsere Hauptaufgabe bestand erst einmal darin, alles so zu kombinieren, dass hinterher da kein völlig überladenes dichtes Tattoo dabei rauskommt, sondern dass die wichtigsten Elemente enthalten sind, aber alles lesbar bleibt. Die Trägerin war sehr kooperativ, so dass dieses Tattoo entstehen konnte:

Das Stencil auf einem A3-Blatt

Die erste Sitzung, Linework

Farbe

Und noch mehr Farbe.

Drei Monate später gab es die Gelegenheit für Verheiltfotos, vielen Dank!